Nachrichten aus Friedrichsthal

Bundesfördermittel

Nachrichten

fürs Schwimmbad

Ich freue mich, eine frohe Kunde übermitteln zu dürfen:
Es ist uns gelungen, Bundesfördermittel über 657.000 Euro für das Friedrichsthaler Hallenbad ins Saarland zu holen. Mit dieser 90-prozentigen Förderung können dringend notwendige Sanierungsarbeiten durchgeführt werden.

Neben den Sanierungen an Dach sowie dem zusätzlichen Aufbringen einer Wärmedämmung sind zahlreiche Fliesen- und Elektroarbeiten notwendig.

Auch die noch nicht sanierten Innendecken werden inklusive einer LED-Beleuchtung erneuert. Zu guter Letzt wird das Thema Barrierefreiheit unseres Bades vorangetrieben. Ich danke dem gemeinschaftlichen Einsatz der Bundestagsabgeordneten Markus Uhl (CDU) und Josephine Ortleb (SPD), die Fördergelder nach Friedrichsthal zu holen. Auch meinem Amtsvorgänger Rolf Schultheis möchte ich für sein mehrjähriges Bemühen um die nun gewährten Fördergelder danken.

Diese Entscheidung des Bundes ist die Anerkennung für unsere jahrzehntelange Arbeit und den Mut, in Zeiten von immer weniger öffentlichen Badeeinrichtungen an „unserem Bürgerbad“ festzuhalten. Wir als Stadt und ich als Bürgermeister stehen zu unseren Bädern, die wir nun fit für die Zukunft machen können.

Abschließend möchte ich auch dem Förderverein der Bäder der Stadt Friedrichsthal ein großes Dankeschön für sein langjähriges Engagement aussprechen.

Ihr Christian Jung