Helfen Sie Leben zu retten, denn jeder kann betroffen sein

Mehr als 100.000 Menschen sterben pro Jahr in Deutschland am plötzlichen Herztod -  und damit 10-mal mehr, als im Straßenverkehr tödlich verunglücken.Menschen, unabhängig ihres Alters, brechen plötzlich zusammen und sterben in kürzester Zeit, wenn ihnen nicht sofort geholfen wird. Entscheidend für die Rettung eines Menschen ist die schnelle Reaktion. Denn jede Minute ohne Hilfe lässt die Überlebenschance um 7 bis 10 Prozent sinken. Zur Ersten Hilfe gehört natürlich die Herz-Lungen-Wiederbelebung, doch diese wichtige Maßnahme ist nicht immer ausreichend. Dagegen kann ein gezielter kontrollierter Energiestoß, ausgelöst durch einen Defibrillator, das Herzkammerflimmern stoppen. Mit einem schnell verfügbaren Defibrillator können die Überlebenschancen auf über 85% gesteigert werden. 

Traurige Bilanz: Da der ärztliche Notfalldienst oft nicht rechtzeitig vor Ort sein kann, überleben nicht einmal 5% der Opfer. Obwohl der Defibrillator ein wichtiger Lebensretter ist, sind diese Geräte in Deutschland kaum verbreitet. Auf ca. 80.000 Einwohner kommt gerade mal ein Defibrillator. Im direkten Vergleich: In den Vereinigten Staaten (USA) kommen statistisch auf 1 Defibrillator nur ca. 1.500 Menschen. 

Die Stadt Friedrichsthal hat sich bereits im Jahre 2015 der Aktion „Kampf dem Herztod“ angeschlossen und in ihrem Bürgeramt einen speziellen „Laien-Defibrillator“ installiert, dessen Handhabung in entsprechenden Schulungen allen städtischen Ersthelfern verdeutlicht wurde. Die Finanzierung der Kampagne erfolgte mit Hilfe von regionalen Unterstützern, welche die Chance genutzt haben, ihre Verbundenheit mit der Aktion „Kampf dem Herztod“ durch eine Präsentation auf der Notfalltafel sichtbar zu machen. 

An dieser Stelle danke ich im Namen der Stadt Friedrichsthal allen Werbepartnern, die durch ihre Unterstützung die Anschaffung eines solchen „Laien-Defibrillators“ möglich gemacht haben.