25.05.2020 Neuangelegte Blühfläche vor dem Rathaus mit Hundekot verunreinigt


Seit einer Woche ist die neue Blühfläche vor dem Rathaus fertiggestellt, zahlreiche Schmetterlingsflieder in unterschiedlichen Farben und Staudenpflanzen sollten das Stadtbild bunter machen und vor allem für die Bienen und Insekten eine zusätzliche Nahrungsquelle im Stadtkern bieten. In wenigen Wochen könnte aus dem Ergebnis der Pflanzaktion eine neue Blühfläche im Stadtgebiet entstehen.

Leider musste aber nach diesem Wochenende festgestellt werden, dass die Tierliebe der Hundebesitzer nur auf ihr Tier beschränkt ist, die neu gestaltete Blühfläche wurde bedauerlicherweise bereits in erheblichem  Maße als Hundeklo benutzt und mit den entsprechenden Hinterlassenschaften der Vierbeiner verunreinigt. Es muss sich die Frage gestellt werden, ob hier bewusst und gezielt Flächen, die die Mitarbeiter des Baubetriebshofes mit erheblichem Arbeitseinsatz immer wieder säubern und instand halten, verunreinigt werden.

Die Verwaltung weist nochmals darauf hin, dass Hundebesitzer für derartige Verunreinigungen mit einem Verwarnungsgeld belangt werden können.
Dabei ist es ja recht einfach, wenn man die zur Verfügung gestellten Automaten mit Hundekotbeuteln nutzt.