Nachrichten aus Friedrichsthal

Projekttage „Schwimmen an Grundschulen“

Nachrichten

im Hallenbad Friedrichsthal

Die Stadt Friedrichsthal unterstützt das Projekt „Schwimmen an Grundschulen – ein Unterstützungsangebot für den Schwimmunterricht in der Zeit der Corona-Pandemie“ mit zusätzlichen Schwimmzeiten im Hallenbad.

Die Corona-Pandemie stellt die Schulen vor große Herausforderungen. Neben dem Kampf der Lehrkräfte mit der Organisation und Umsetzung verschiedener Unterrichtsformen, ist im Schuljahr 2020/21 fast kein schulischer Schwimmunterricht möglich gewesen. Für einen gesamten Schuljahrgang fällt diese Bewegungserfahrung einfach weg. 
Im Wissen darüber, dass die Schwimmfähigkeit bei Grundschulkindern in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen ist, sollen die saarländischen Grundschulen in diesem Schuljahr dabei unterstützt werden, den Schwimmunterricht in Form einer Projektwoche bzw. von Projekttagen durchzuführen.
Der Bäderbetrieb stellt deshalb vom 08.10. bis 15.10.2021 der Grundschule Elversberg zusätzlich Schwimmzeiten im Hallenbad zur Verfügung. „Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dieses Projekt zu unterstützen, damit der Nachwuchs schwimmen lernen kann. Die Schulen werden bei den Planungen bei uns immer ein offenes Ohr finden“, so Bürgermeister Christian Jung.

Da natürlich auch an den Projekttagen die badspezifischen Hygieneregeln und die Besucherbegrenzung eingehalten werden müssen, ist es für die Nutzer des öffentlichen Badebetriebes insbesondere während der parallel stattfindenden Schul-Schwimmzeit von 10 bis 12 Uhr umso wichtiger, sich über die Auslastung des Bades unter www.stadtbad-friedrichsthal.de oder telefonisch unter 06897/842412 zu informieren. 

Initiatoren des Projektes sind das Landesinstitut für Präventives Handeln, der Landtag des Saarlandes, das Ministerium für Bildung und Kultur und der Landessportverband für das Saarland.
Unterstützt wird die Aktion durch das Landesinstitut für Pädagogik und Medien, die Saarland-Sporttoto GmbH, die DLRG Landesverband Saar, den Saarländischen Schwimm-Bund und „wir im Verein mit dir“.

----

Infos zur aktuellen Corona-Situation

Zurück zur Normalität im Hallenbad Friedrichsthal 

Die weitreichenden Lockerungen, die durch das 3G-Model der Landesregierung seit dem 01. Oktober ermöglicht werden, bringen auch ein weiteres Stück Normalität in den Bade- und Saunabetrieb im Hallenbad Friedrichsthal zurück. 

Da sich die Maßnahmen für den Betrieb von Saunen auf die Einhaltung von 3G beschränken, werden nun alle Saunakabinen wieder für die Nutzung freigegeben.

Unabhängig der beschlossenen Erleichterungen, muss der Badebetrieb aber entsprechend der aktuellen Verordnung auch künftig auf der Grundlage eines anlagenbezogenen Hygienekonzeptes erfolgen.
Demzufolge gelten im Hallenbad sowie im Saunabereich noch immer die bekannten AHA-Regeln und die Besucher- bzw. Nutzerbegrenzung.

Der Bäderbetrieb der Stadt Friedrichsthal wird zum Schutz ihrer Badegäste mit den Lockerungen mit Bedacht umgehen aber auch schrittweise - sofern es die Verordnungen zulassen - ihr Angebot erweitern.

Die Auslastung des Bades wird weiterhin unter www.stadtbad-friedrichsthal.de angezeigt.