Nachrichten aus Friedrichsthal

HVV teilt mit

Nachrichten Corona-Info

auch 2021 kein Weihnachtsmarkt

Der Vorstand des Heimat- und Verkehrsverein hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, auch in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. 

Die bestehenden Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie können weder aus organisatorischer noch finanzieller Sicht vom Verein geschultert werden. Konkret geht es um die Verpflichtung, die Einhaltung der sog. „3G-Regel“ zu garantieren. Dazu wäre eine Einzäunung des Veranstaltungsgeländes erforderlich. Andernfalls besteht die Be-fürchtung, dass der HVV für evtl. Verstöße gegen die Corona-Vorschriften in die Haftung genommen wird.

Die noch immer bestehende Zurückhaltung zum Besuch öffentlicher Veranstaltungen hätte es auch für die teilnehmenden Gruppen sehr erschwert, Art und Umfang ihrer Angebote treffend zu planen – letztlich geht es nicht nur um die Teilnahme an dem Weihnachtsmarkt selbst, sondern auch darum, hier dringend erforderliche Einnahmen für die Vereinsarbeit zu generieren.

Noch trennen uns fast zwei Monate von dem üblichen Termin des Weihnachtsmarktes, bis dahin muss durchaus auch mit Änderungen an der bestehenden Corona-Verordnung gerechnet werden. Und eine Fortdauer der scheinbar so lockeren Formulierungen kann nicht garantiert werden. Daher schreiben andere Veranstalter auch in ihre Ausschreibung, dass mit kurzfristigen Absagen gerechnet werden müsse. Diesen Schritt will man in Friedrichsthal vermeiden und setzt bereits sehr frühzeitig auf eine klare Linie.
 
Der Vorstand des HVV bedauert diesen Schritt sehr, vertraut jedoch auf das Verständnis seitens der Vereine und Organisationen, die bisher zu dem Erfolg dieser traditionsreichen Veranstaltung beigetragen haben.